Sonntag, 10. März 2019

Gesundes Frühstück: Smoothie Bowl mit Banane und Blaubeeren



Ein Wochenende frei von sämtlichen Verpflichtungen, viel Zeit zu zweit, gemeinsam Kochen und in der Wohnung weiterwerkeln... Es kam, wie es kommen musste - das Ganze reichte mir nicht, ich schlug am Sonntagmorgen, noch im Bett liegend, dem Mann vor, doch lieber in einem Café zu frühstücken. Bloß, in welchem? Zwanzig Minuten mit der Straßenbahn entfernt, plus Fußweg - ist das nicht zu weit? Und soll es da nicht immer so supervoll sein? Der Mann schlug vor, Brötchen vom Bäcker zu holen, das mochte ich nicht, zack, die harmonische Wochenendstimmung war wenigstens kurzfristig dahin.
Immerhin kriegten wir schnell die Kurve und ich beschloss, dass ich kein Café brauchte, um mir ein leckeres, gesundes Frühstück zu zubereiten. Früchte, Joghurt und Nüsse - frisch, genau richtig fruchtig süß und absolut sättigend.
So geht's!

Für die Bowl:
etwa 1 Tasse voll Tiefkühl-Blaubeeren
1/2 Banane
2-3 EL Sojajoghurt
1-2 EL Haferflocken
1 Spritzer Agavensirup

Für das Topping:
1/2 Handvoll frische Blaubeeren
1/2 Banane
gehackte Zartbitterschokolade
gehackte Mandeln
1-2 TL Sojajoghurt

Alle Zutaten für die Bowl in ein geeignetes Gefäß füllen, etwa einen Messbecher, und mit dem Pürierstab gut pürieren. Je nach Konsistenz und Geschmack entweder noch Sojajoghurt dazugeben, um es dünnflüssiger zu machen, oder Haferflocken, um es einzudicken. Anschließend mit den Zutaten für das Topping dekorieren.
Guten Appetit! 
Übrigens hat es sich nicht nur wegen der sehr leckeren Bowl gelohnt, zu Hause zu bleiben - direkt nach dem Frühstück starteten wir hochmotiviert ins Werkeln. Inzwischen haben wir ein Regal und einen Servierwagen aufgebaut und eingeräumt, die Abstellkammer geordnet und einen Plan für die nächsten Verschönerungen in der Wohnung geschmiedet! Geht doch!

Genießt das restliche Wochenende!

Schreibe einen Kommentar!

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du ein Google Konto.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Du kannst mich aber auch per Mail erreichen: constanze.wohninsland@gmail.com
Infos zum Datenschutz auf diesem Blog findest Du wenn Du den Button "Datenschutz" klickst und damit meine Datenschutzerklärung aufrufst.