Freitag, 6. Januar 2017

Buchvorstellung "Shibori"


Viel zu lang schlummert dieses Buch schon im Regal, jetzt wird es höchste Zeit, es hier vorzustellen: Christiane Hübner, die unter renna deluxe wunderschöne Sachen aus Stoff und Papier zeigt, herstellt und verkauft, hat ein Buch geschrieben über die japanische Färbekunst Shibori. In letzter Zeit wurde Shibori immer bekannter, Produkte mit den wunderschönen Mustern ziehen immer mehr in die Zuhauses ein und Workshops werden angeboten, um einen Einblick in die Methode zu gewähren.

Das Buch "Shibori - Traditionelles Färben neu interpretiert" zeigt etwas, das ich sehr wichtig finde, nämlich, dass es sich bei Shibori tatsächlich um ein Handwerk, um eine Kunst handelt, die vielschichtig ist, eine Technik hat und der viel, viel Wissen zugrunde liegt. 


Bereits beim ersten Blättern in dem umfangreichen Buch wird klar, dass darin einiges von diesem Wissen enthalten ist: Es beginnt mit einer Einführung über die Bedeutung von Shibori sowie Informationen über Werkzeuge, Stoffe und Farben. Die einzelnen Färbetechniken gliedern das Buch in mehrere Kapitel, so gibt es etwa die Nähreservierung, bei der die zu färbenden Stoffe in bestimmte Falten und Raffungen genäht werden, die nach dem Färben wieder aufgetrennt werden. Daneben gibt es zum Beispiel die Abbindereservierung, bei dem mit einem Faden Partien des Stoffs vor der Farbe geschützt werden und die Klemmreservierung, die mit kleinen Holzplättchen arbeitet.


Unter den einzelnen Färbetechniken sind dann jeweils verschiedenste Muster aufgeführt, inklusive einer ausführlichen Beschreibung, wie dieses erzielt wird. Die Muster tragen oft wunderschöne, poetische Namen wie "hinode shibori - Sonnenaufgang".



An die Vorstellung der Färbetechniken und Muster schließen sich dann die Projekte an - vom Turnbeutel, Topflappen über Sofakissen und Bettwäsche bis hin zu Blusen und Clutches ist für die unterschiedlichsten Nählevel und Geschmäcker etwas dabei.

 

Die Schnittvorlagen für die einzelnen Projekte finden sich am Ende des Buchs und sind in einfachen Zeichnungen mit Maßangaben gehalten, sodass sie leicht auf den Stoff übertragen werden können.


Ich muss zugeben, trotz der wirklich guten Beschreibungen habe ich doch noch einigen Respekt davor, mein erstes Projekt anzugehen. Bevor ich mich ans Färben traue, möchte ich gerne einen der Workshops besuchen, die Christiane Hübner anbietet und im Shop gebucht werden können.
Auf jeden Fall kann ich jedem, der sich für Shibori interessiert, das Buch nur empfehlen, es bietet sehr viel an Information und macht Lust, mal wieder selbst etwas herzustellen.


Vielen Dank an den Verlag Freies Geistesleben für die Zusendung des Buchs und die wunderschöne kleine  Kosmetiktasche, die im Päckchen mit dabei lag, ich habe mich sehr gefreut! 

"Shibori - Traditionelles Färben neu interpretiert"
erschienen 2016 im Verlag Freies Geistesleben, www.geistesleben.de
ISBN: 978-3-7725-2743-2
19,90€

Schreibe einen Kommentar!