Donnerstag, 18. Februar 2016

Apfelkuchen mit Mandeln und Mohn


Guten Tag!

Zugegeben, nicht jedes Wochenende, aber doch schon regelmäßig schauen wir sonntags bei meinen Eltern vorbei, oft zum Frühstück und manchmal auch zu Kaffee und Kuchen, so wie am vergangenen Sonntag. Für mich ein Anlass, endlich mal wieder etwas zu backen!

Da meine Familie immer einen guten, einfachen Kuchen einer Sahntorte vorzieht, entschied ich mich, das Grundrezept vom Versunkenen Apfelkuchen etwas aufzumotzen - mit Mandeln und Mohn.



APFELKUCHEN MIT MANDELN UND MOHN

Zutaten (für eine Springform mit 26cm Durchmesser)

100-125 g Butter
125 g Zucker
2-3 Eier
ewas geriebene Zitronenschale
1 Prise Salz
200 g Mehl
2 Teelöffel Backpulver
3-4 Esslöffel Milch
etwa 100 g gemahlene Mandeln
3 Esslöffel Blaumohn
3 Äpfel
Mandelsplitter

Zubereitung

Die Springform mit Backpapier auslegen und eventuell den Rand etwas einfetten. Backofen auf 200°C vorheizen. In einer Schüssel Butter, Zucker und Eier schaumig rühren. Zitronenschale und Salz dazugeben und nochmals kurz rühren. Mehl mit Backpulver und Milch abwechselnd dazugeben, vorsichtig unterrühren. Zum Schluss die gemahlenen Mandeln sowie den Mohn unterheben. Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, vierteln und auf der Oberseite einritzen. Den Teig in die Springform füllen, Apfelstücke leicht in den Teig drücken, eine Handvoll Mandelsplitter darauf verteilen. Im Backofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten backen. (Falls der Kuchen zu dunkel wird, in den letzten 10-15 Minuten mit Alufolie abdecken.)



Bei meiner Familie kam der Kuchen glücklicherweise ganz wunderbar an - mit Mandeln und Mohn ist der Klassiker Versunkener Apfelkuchen zwar immer noch ein einfacher Sonntagskuchen, der zudem schnell gemacht ist, aber doch ein bisschen besonders.

Kommentare:

  1. Jetzt hab ich richtig hunger auf Apfelkuchen !
    & die Kombi mit Mandeln und Mohn gefällt mir sehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, Apfelkuchen geht einfach immer!

      Löschen